Tätigkeiten, von zu Haus
Schreibe einen Kommentar

Youtube

Geld verdienen mit Youtube

Es dürfte kaum jemanden geben, der bisher noch nichts von youtube gehört hat. Es ist die Anlaufstelle für Nutzer aller Altersklassen. Hier treffen Videokünstler und Filmemacher auf ein großes Publikum. Es handelt sich um eine große Tochter des Suchmaschinenriesen google, welche sehr viele Besuche im Jahr erzielt. Erfolgreiche Nutzer veröffentlichen regelmäßig Videos. Das können zum Beispiel witzige Kurzfilme, Produkttests oder Tipps in Sachen Kochen oder Beauty und Styling sein. Sehr beliebt sind Musik, Comedy und Aufzeichnungen von Online-Spielen. Auch der Heimwerker-Markt bietet einiges an Potzential.

Je nach Erfolg der Videos, kann man mit den Videos dann auch Geld verdienen. Während man in Deutschland mit der Monetarisierung noch in den Kinderschuhen steckt, ist man in den USA in diesem Punkt schon viel weiter.

Wie funktioniert das Geld verdienen mit Youtube?

Um mal Zahlen aus den USA zu benennen: Im Jahr 2012 verdienten die 1000 größten Youtube-Chanels ca. 23000 Euro im Monat. Das ist eine Menge Geld, bedeutet jedoch auch eine große Menge an Arbeit, da im Durchschnitt jeden Tag ein Video pro Chanel veröffentlicht wird. Ein weiterer Vorteil der US-Amerikaner auf Youtube ist die Muttersprache Englisch. Es können einfach viel mehr Menschen auf der Welt Englisch, als Deutsch. Auf Grund dessen ist das mögliche Publikum der Chanels nicht nur auf die USA begrenzt. Es funktioniert weltweit.

In Deutschland gibt es nicht ein so großes mögliches Publikum. Aber auch hier kann man Geld mit seinen Videos verdienen. Es dauert in der Regel einige Zeit, bis man ein große Anzahl an Abonnenten erreicht und somit viele Videoaufrufe erzielt. Die Einnahmen leiten sich aus den Videoaufrufen ab. Über das Adsense-Programm, welches wir uns an anderer Stelle noch einmal anschauen werden, werden kostenpflichtige Werbeanzeigen innerhalb und außerhalb der Filme angezeigt, an welchen die Videoproduzenten beteiligt werden. Die Einnahmen hängen hierbei vom Thema und der Zielgruppe ab. Bei ca. 500000 Videoaufrufen im Monat können somit durchaus 1000 Euro Werbeeinnahmen entstehen.

Worauf muss man achten?

© elsar – Fotolia.com

Wenn Sie mit Youtube Geld verdienen möchten, dann dürfen Sie nur Videos veröffentlichen, an welchen Sie die kompletten Rechte besitzen. Das bedeutet Sie dürfen nur eigene Inhalte produzieren. Die Musik muss lizenzfrei sein. Es dürfen keine Urheberrechte verletzt werden.

Ein absolutes No-Go sind Pornografie, Drogen und Gewalt. Wenn Sie solche Inhalte veröffentlichen, geht Google in der Regel hart vor. Es drohen Ausschluss aus dem Youtube-Partnerprogramm, die Sperrung des Youtube-Chanels und im Extremfall die Sperrung des kompletten Adsensekontos. Der letzte Punkt ist besonders schlimm, wenn man noch Webseiten betreibt und hier über das normale Adsense-Partnerprogramm Geld verdienen möchte.

Natürlich ist es auch untersagt die Aufrufe und Klicks der Videos in die Höhe zu treiben. Das bedeutet, man darf nicht selbst klicken und man darf auch keine Klicks einkaufen oder andere Leute zum klicken auffordern. Hierauf muss man bei der Vermarktung des Videos besondere Rücksicht nehmen.

Welche Voraussetzungen benötigt man für diesen Nebenjob?

Damit Sie ein erfolgreiches Video produzieren können benötigen Sie natürlich zunächst einmal eine passende Idee. Zusätzlich brauchen Sie eine Videokamera und einen Computer mit Schnittsoftware. Die Bearbeitungsdauer hängt vom Thema und vom Umfang ab. Am besten schreiben Sie sich vorher ein Skript, an welchem Sie sich während dem Dreh und dem Schnitt orientieren können.

Ist das Video erst einmal fertiggestellt, wird es an Youtube übertragen. Nach dem Upload verlinken Sie es in Ihren sozialen Netzen und Webseiten, so dass die Nutzer auf das Video aufmerksam werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*