Tätigkeiten
Schreibe einen Kommentar

Wachmann

Nebenjob als Wachmann

Wenn wir durch ein Einkaufszentrum gehen oder an Industrieunternehmen vorbei kommen, dann sieht man ab und an Wachleute, die dort aufpassen. Leider ist es vielfach notwendig geworden, da Diebstähle und Vandalismus zur Normalität werden. Der Respekt vor dem Eigentum anderer ist leider nicht selbstverständlich. Selbst private Hausbesitzer sehen es manchmal als notwendig an, einen Sicherheitsdienst zu beauftragen. Als Wachmann können Sie auch nebenberuflich als Wachmann im Objektschutz tätig sein.

Welche Aufgaben hat ein nebenberuflicher Wachmann?

Die Wachleute im Objektschutz sind regelmäßig bei den zu bewachenden Objekten vor Ort. Sie haben die Aufgabe die Objekte im gewerblichen, öffentlichen oder auch privaten Bereich zu kontrollieren. Hierfür sind auch Rundgänge durch die Objekte und die Kontrolle von Fenster und Türen notwendig. Wenn ein Alarm ausgelöst wird, müssen die richtigen Entscheidungen schnell und zuverlässig getroffen werden.

Welche Voraussetzungen sollte ein Wachmann erfüllen?

Nebenjob © Daniel Ernst – Fotolia.com

Als nebenberuflicher Wachmann sollten Sie zuverlässig und vertrauenswürdig sein. Ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis wird in der Regel vorausgesetzt. Ein Führerschein ist von Vorteil. Ein gepflegtes Aussehen, Teamfähigkeit und die Bereitschaft zur Nacht- und Wochenendarbeit sind hilfreich.

Normalerweise wird eine Bewachungserlaubnis nach §34a der Gewerbeordnung vorausgesetzt. Für einige Arbeitgeber ist es auch ausreichend, wenn eine Unterrichtung durch die IHK erfolgt.

Was kann man als Wachmann verdienen?

Das Einkommen als nebenberuflicher Wachmann hängt von der Region und vom Arbeitgeber ab. Es kann zwischen 6 und 11 Euro in der Stunde liegen. Häufig erfolgt eine Anstellung auf Minijob-Basis. Da häufig auch in der Nacht oder am Wochenende werden dort häufig Zuschläge gezahlt.

Wo kann ich einen Nebenjob als Wachmann finden?

Wenn Sie sich für eine Tätigkeit als Wachmann interessieren, sollten Sie sich an die bei Ihnen vor Ort ansässigen Sicherheitsunternehmen wenden. Achten Sie auf Aushänge in den Büros und Auschreibungen auf der Internetseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*