Tätigkeiten
Schreibe einen Kommentar

Regalauffüller

Nebenjob als Regalauffüller

Wir gehen in der Regel mehrmals in der Woche im Supermarkt einkaufen und können aus vollen Regalen die Produkte auswählen. Doch die Regale füllen sich nicht von allein auf. Regelmäßig sind hier fleißige Hände am Werk, die als Regalauffüller für den Nachschub sorgen.

Sehr oft begegnet man auch beim Einkaufen Mitarbeitern, die die Regale auffüllen. Häufig wird diese Tätigkeit von den hauptberuflich Angestellten des Supermarktes oder Discounters durchgeführt. Es gibt jedoch auch Supermärkte, die für die Regalbefüllung Aushilfen einsetzen. Und hier ist Ihre Möglichkeit als Regalauffüller nebenberuflich tätig zu werden.

Welche Voraussetzungen sollte man als Regalauffüller erfüllen?

Als Regalauffüller kann es durchaus vorkommen, dass Sie schwere Kisten oder Waren verschieben oder heben müssen. Daher sollten Sie körperlich fit und auch belastbar sein. Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit wird von den Arbeitgebern vorausgesetzt.

Wie sind die Arbeitszeiten als Regalauffüller?

Multi-Jobber © bluedesign – Fotolia.com

Die Arbeitszeiten als Regalauffüller unterscheiden sich je nach Arbeitgeber. Es gibt Geschäfte, in welchen Sie innerhalb der normalen Öffnungszeiten die Regale auffüllen können. In einigen Unternehmen erfolgt die Auffüllung der Regale jedoch vor oder nach der üblichen Öffnungszeit.

Was kann ich als Regalauffüller verdienen?

Das Gehalt als Regalauffüller unterscheidet sich zwischen den einzelnen Arbeitgebern und den Regionen in Deutschland. In der Regel sollte das Einkommen zwischen fünf und zehn Euro liegen.

Wo finde ich einen Nebenjob als Regalauffüller?

Wenn Sie nebenberuflicher Regalauffüller werden wollen, sollten Sie die Augen offen halten. Wenn Sie einkaufen gehen, egal ob nun im Supermarkt, Einkaufspassage oder Baumarkt, dann achten Sie auf Aushänge in den Schaufenstern. Schauen Sie auch auf die Internetseiten der Unternehmen und in die aktuellen Tages- und Wochenblätter. Hier können Sie auch auf entsprechende Hinweise treffen.

Wenn Bekannte oder Freunde von Ihnen im Einzelhandel arbeiten, dann sprechen Sie diese einfach mal auf eine Nebentätig im Unternehmen an. Häufig kann man über passende Kontakte an eine Jobmöglichkeit kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*