als Fahrer, Tätigkeiten
Schreibe einen Kommentar

Nebenjob Taxifahrer

Nebenberuflich arbeiten als Taxifahrer

An den Bahnhöfen der Städte finden Sie häufig eine ganze Reihe von Taxen. Wer hat sich nicht schon einmal die Frage gestellt, wieviel ein Taxifahrer so verdient.

Die Taxen werden in der Regel von Unternehmern geführt, welche aber natürlich nicht immer arbeiten können. Vor allen an den Wochenenden und in den Abendstunden werden nebenberufliche Taxifahrer gesucht, die als Aushilfe tätig sind. Häufig fahren die bringen die Taxifahrer nicht nur die Fahrgäste von A nach B, sondern hören sich auch häufig deren Geschichten an.

Wie kann ich nebenberuflich Taxifahrer werden?

Um einen Nebenjob als Taxifahrer ausübern zu können benötigt man einen Personenbeförderungsschein. Um diesen Schein zu beantragen müssen Sie älter als 21 Jahre sein und einen Führerschein der Klasse B (früher Klasse 3) besitzen. Weiterhin sollten Sie eine zweijährige Fahrpraxis besitzen. Ein polizeiliches Führungszeugnis und das Punktekonto sollten keine Einträge aufweisen.

Durch einen Arbeitsmediziner, zum Beispiel dem B.A.D., muss außerdem die körperliche und geistige Eignung bescheinigt werden. Ein Augenarzt muss ein Gutachten über das Sehvermögen erstellen. In der Regel wird das gleich beim Arbeitsmediziner mitgemacht.

Wenn Sie dann die Ortskundeprüfung vor dem Straßenverkehrsamt bestanden haben, bekommen Sie den Personenbeförderungsschein ausgehändigt. Dieser ist dann 5 Jahre gültig und muss immer rechtzeitig vor dem Ablauf verlängert werden.

Die Ortskundeprüfung ist hierbei nicht zu unterschätzen. Wer zum Beispiel in einer Stadt wie Hamburg, Berlin oder München tätig werden will, muss die Straßen dort kennen. In der Prüfung sind Navigationsgerät und Stadtplan tabu.

Was kostet die Ausbildung zum Taxifahrer?

Taxi fahren © B. Wylezich – Fotolia.com

Je nach Straßenverkehrsamt kommen bei einem Personenbeförderungsschein bis zu 500,–Euro zusammen. Da nicht jeder diesen Betrag vorstrecken kann bieten inzwischen viele Taxiunternehmen an, die Kosten für die Ausbildung zu übernehmen. Im Gegenzug müssen Sie sich in der Regel dazu verpflichten eine gewisse Zeit bei dem jeweiligen Taxiunternehmen zu arbeiten.

Welche Arbeitszeiten habe ich als nebenberuflicher Taxifahrer?

Den Arbeitsaufwand stimmen Sie direkt mit dem jeweiligen Taxiunternehmen ab. Grade an Feiertagen und an den Wochenenden wollen die Taxiunternehmen Ihre Fahrzeuge zusätzlich im Einsatz sehen. Hierfür werden dann jedoch auch Fahrer benötigt. Wer als nebenberuflicher Taxifahrer auch in der Nacht arbeiten kann, der kann hier mit Chancen gutes Geld verdienen. Die ganzen feiernden Leute aus dem Nachtleben wollen ja auch irgendwann wieder nach Hause.

Wie wird man als nebenberuflicher Taxifahrer bezahlt?

In der Abrechnung gibt es unterschiedliche Varianten. Es gibt Taxifahrer, die einen festen Stundenlohn erhalten und das Trinkgeld zusätzlich behalten können. Eine weitere möglichkeit ist die Umsatzbeteiligung, bei welcher der Taxifahrer zwischen 35 und 45 Prozent vom Umsatz plus Trinkgeld behalten kann. Zur Weihnachtszeit und zu Silvester kann sich das dann auch schon sehr lohnen.

Es lohnt daher ein Vergleich der Taxiunternehmen.

Wie finde ich einen Nebenjob als Taxifahrer?

Taxifahrer werden eigentlich immer gesucht. Schauen Sie einfach in der regionalen Presse in den Kleinanzeigen. Auch auf den Internetseiten der Taxiunternehmen sind entsprechende Hinweise zu finden.

Kann man sich auch selbst selbstständig machen als Taxifahrer?

Grundsätzlich ist das natürlich möglich, wenn Sie auch einen Unternehmerschein für Taxifahrer beim Straßenverkehrsamt absolvieren. Vorher sollten Sie aber klären, ob es in der Stadt noch freie Taxi-Lizenzen gibt.

Die Selbstständigkeit ist jedoch auch eine Herausforderung. Das Taxi muss am Besten im Dauereinsatz sein, also 24 Stunden täglich, damit es sich rentiert. Da man das alleine nicht schaffen kann, bräuchte man dann wieder ein bis zwei Fahrer zur Unterstützung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*