Gastronomie, Tätigkeiten
Schreibe einen Kommentar

Küchenhilfe

Nebenberuflich arbeiten als Küchenhilfe

Wenn wir unsere Umgebung betrachten, sehen wir zahlreiche Restaurants, aber auch Firmen, Krankenhäuser und Seniorenheime. Überall wird gekocht. In einigen dieser Küchen werden fleißige Helfer gesucht, da die Köche nicht alles allen schaffen können. Häufig werden hier nebenberufliche Küchenhilfen eingesetzt, da diese in bestimmten Zeiten eingesetzt werden können.

Welche Aufgaben hat eine Küchenhilfe?

Als nebenberufliche Küchenhilfe unterstützen Sie die Köche bei der Zubereitung der Speisen indem Sie vorbereitende Tätigkeiten wie das Kartoffel schälen übernehmen. Aber auch das Anrichten von Salaten kann hierzu gehören. Nach dem Kochen muss natürlich wieder alles an seinem Platz sein. Daher gehört es auch zu den Aufgaben der Küchenhilfen die Aufräum- und Reinigungsarbeiten zu übernehmen. Das Spülen von Geschirr oder auch die Müllentsorgung gehören mit zu den Aufgaben.

Welche Voraussetzung sollte eine nebenberufliche Küchenhilfe erfüllen?

© delmedio – Fotolia.com

Als Küchenhilfe ist keine besondere Ausbildung notwendig. Eine kurze Einarbeitung erfolgt in der Regel vor Ort. Etwas Geschick genügt hier häufig schon. Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Belastbarkeit werden in der Regel vom Arbeitgeber erwartet. Auch bei Stress sollten Sie die Ruhe bewahren können.

Als nebenberufliche Küchenhilfe werden Sie häufig zu den „Stoßzeiten“ benötigt, wenn viele Gäste gleichzeitig Ihre Speise haben möchten. Das ist häufig an den Wochenenden oder in den Abendstunden der Fall.

Wieviel kann man als nebenberufliche Küchenhilfe verdienen?

Der Arbeitslohn hängt in der Regel vom Beschäftigungsort und Arbeitgeber ab. Je nachdem welche Aufgaben Sie genau übernehmen schwankt der Stundenlohn zwischen 6 und 11 Euro.

Wo kann ich einen Nebenjob als Küchenhilfe finden?

Wenn Sie in den Kleinanzeigen der Tagespresse oder im Internet keine geeigneten Stellenangebote finden sollten, können Sie auch direkt vor Ort in den Restaurants, Bistros oder Kantinen nachfragen. Weiterhin denkbar sind Lieferdienste. Die Eigeninitiative kommt in der Regel gut an und eröffnet Ihnen Möglichkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*